Fremdgehen beichten

Das Fremdgehen beichten

Fremdgehen beichten ist definitiv eine große Sache!

Fremdgehen beichten

Fremdgehen ist nicht gerade etwas, was man gerne beichtet, nicht wahr? Das ist wohl eine allgemeingültige Weisheit. Wer fremdgegangen ist, hat natürlich immer (und das steht ohne Zweifel außer Frage) ein schlechtes Gewissen. Aber muss man das denn immer auf sich sitzen lassen? Eigentlich nicht! Denn das Gewissen lässt sich durch gewisse Maßnahmen bereinigen. Und diese kennen wir auch alle. Sie müssen sich nicht damit begnügen, diese Gewissensbisse immer und immer mit sich herumzutragen. Ganz einfach lässt sich das machen, man muss eben den Mund aufmachen! Doch halt: So einfach ist das wieder nicht, schließlich geht es hier um einen Seitensprung! Das Fremdgehen ist in unserer Gesellschaft immer noch ein kleines Tabu. Aber wir arbeiten an dessen Aufarbeitung. Und zwar sehr intensiv.

Fremdgehen beichten richtig angehen!

 

Wie nun aber den Vorstoß beichten? Wie kann man das machen, ohne dass man ein Gewissen danach ein Leben lang hin und her schleppt? Nun ja, man muss in erster Linie sehr, sehr diplomatisch dabei vorgehen. Ein langsames Herantasten mit einem sogenannten “Icebreaker”, also Eisbrecher, ist sehr gut. Der Eisbrecher dient dazu, dass sich die andere Person einem gegenüber einmal richtig öffnen kann. Und das ist eigentlich wirklich keine schlechte Idee. Auf die Nachricht kann man dann langsam zu sprechen kommen. Auf der Inhaltsebene das “Verübte” zu vermitteln, mag dann sicherlich kein einfacher Schritt sein, und das soll es auch nicht. Es wird einige Konsequenzen nach sich ziehen, wenn man solches gesteht, aber: Die beste Nachricht ist dabei, dass es auch in Ausnahmefällen zum Versöhnungssex kommen kann, was sicher kein schlechtes Ende ist. Man muss sich in den meisten Fällen schon vor der Aussprache in Acht nehmen, was denn dann folgen wird. Aber das ist gar nicht so schlimm, wenn man bedenkt, dass es danach keinen Gesichtsverlust geben wird. Fremdgehen beichten ist nicht wirklich schlimm, wenn man einige Dinge beachtet. Sicher ist es aber eine heikle Mission, die nicht unterschätzt werden darf.

Fremdgehen beichten als Aufgabe, die nicht unlösbar ist

Folgendes ist zu beachten:

– Wählen Sie einen geeigneten Rahmen für “Fremdgehen beichten”. Das heißt, nicht irgendwo, wo man anderwertig abgelenkt ist.
– Der Partner/die Partnerin soll sich konzentrieren können.
– Bieten Sie von sich aus Buße an.
– Machen Sie nicht den Fehler, zu unterwürfig zu wirken.
– Bleiben Sie dabei, dass Sie den Partner/die Partnerin immer noch attraktiv finden.
– Fremdgehen beichten sollte nicht zwischen Tür und Angel erfolgen, sollte eher abends denn morgens erfolgen. Das Energielevel ist nicht so hoch.
– Das Fremdgehen beichten kann auch irgendwie erleichternd sein.
– Wenn Sie das Fremdgehen beichten, bleiben Sie möglichst sachlich! Wenn es irgendwie machbar ist. Das hilft enorm weiter. Das können Sie dann steuern.