Fremdgehen verzeihen – Du hast die Wahl!

Fremdgehen verzeihen – Mein Liebster/ meine Liebste hat mich betrogen… wie soll es nun weitergehen???

Es ist ein immer wiederkehrendes Thema, welches viele Ehen und Beziehungen betrifft.
Der Partner war untreu…
Die Frage lautet nun: Wie gehe ich jetzt persönlich damit um? Woraus ergab sich diese Situation? Wie konnte das nur passieren? Bin ich selbst mitschuld daran…?
Doch eins nach dem Anderen. Ein Seitensprung kann aus den verschiedensten Gründen passieren. Es muss nicht immer ein beabsichtigter womöglich noch geplanter Betrug gewesen sein. Oftmals passiert es in einem schwachen Moment, in dem man einfach nicht wirklich nachdenkt und es sofort danach bereut. Genauso gut kann es unter dem Einfluss von Alkohol passieren und es entsteht gelegentlich ein sogenannter Filmriss. Jene beiden Varianten verändern meistens nichts an den Gefühlen gegenüber dem Partner. Allerdings ist es natürlich auch keine Entschuldigung und kein Freibrief. Trotz allem Bedauern im Nachhinein war es ein Treuebruch und es liegt beim jeweiligen Partner, ob jener bereits ist, diese Sache zu verzeihen. Der eine geht lockerer damit um und vergibt den bereuten Fehltritt schneller, der andere hingegen benötigt seine Zeit um es zu verarbeiten. Im dümmsten Fall, ist die Beziehung dadurch endgültig gescheitert. Nicht jede Partei ist bereit einen solchen Ausrutscher zu verzeihen…

Liebschaft
Betrügen – Verzeihen

Die Sache individuell betrachten – haben wir noch eine Chance?

Anderseits kann es durchaus auch passieren, dass man bewusst nach einer “Veränderung” sucht. Oftmals läuft es im Bett mit dem Partner nicht mehr so, wie man es sich persönlich wünscht. Das geschieht beispielsweise nicht allzu selten nach vielen Jahren Beziehung wenn einfach die Luft nach einer gewissen Zeit raus ist. Die Zeiten der rosaroten Brille sind vorbei, der gewisse Kick fehlt auf Dauer…
Daraus ergibt sich des Öfteren, dass sich der Ein oder Andere auch mal nach außen hin orientiert und einem neuen Abenteuer nicht abgeneigt ist.

In diesem Fall ist es ebenfalls eine individuelle Entscheidung des betrogenen Parts wie er oder sie damit umgeht. Verständnis zeigen und möglicherweise auch einmal selbst hinterfragen, was den Partner langfristig in die Arme eines anderen Partners trieb und etwas im persönlichen Verhältnis verbessern und retten? Oder direkt Schluss machen?

Ein eindeutiges Erfolgsrezept, wie man mit einem solchen Betrug umgeht gibt es wohl nicht. Jeder muss für sich selbst entscheiden, ob man anschließend der Beziehung noch eine Chance geben möchte, oder ob es sich dadurch in ein endgültiges Aus hin entwickelt hat.
Was sehr wichtig ist: Darüber reden! Dadurch können viele Missverständnisse aufgedeckt werden und möglicherweise kann auch noch einiges gerettet werden. Zu einem Bruch in einer Partnerschaft gehören immer zwei und auch wenn es noch so schmerzlich erscheinen mag: Eine eindeutige und sachliche Klärung ist in jedem Fall sinnvoll. Sowohl für den “Betrüger” als auch für den “Betrogenen”…